SPD HAVELLAND
Für unser Havelland

Willkommen bei der SPD Havelland

Ich begrüße Sie herzlich auf den Seiten der SPD Havelland. Wir möchten Sie auf unseren Seiten über aktuelle Aktivitäten der SPD im Havelland informieren. Wir freuen uns, wenn Sie über die angegebenen Kontakte mit uns ins Gespräch kommen.

Am 24. September finden wieder Bundestagswahlen statt. Mit Martin Schulz hat die SPD bundesweit einen Aufschwung genommen. In das Havelland reichen drei Wahlkreise hinein. Erardo Rautenberg kandidiert im Westhavelland (Rathenow, Premnitz, Milower Land), Dagmar Ziegler im Norden und in der Mitte (Rhinow, Friesack, Nennhausen, Nauen), Benjamin Grimm im Osthavelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Wustermark, Brieselang, Ketzin). Sie finden hier Links zu den Seiten der Kandidaten. Bis jetzt war das Havelland von Seiten der SPD mit Dagmar Ziegler und Frank Walter Steinmeier im Bundestag vertreten. Frank Walter Steinmeier ist inzwischen ja Bundespräsident, für die Zeit bis zu den Wahlen ist Angelika Krüger-Leissner für ihn nachgerückt.

Im Landtag ist die SPD Havelland durch Udo Folgart vertreten. Auch zu ihm finden Sie hier einen Link. Mit Ines Jesse und mir gibt es zwei Staatssekretäre aus den Reihen der SPD Havelland in der Landesregierung.

Im Kreistag Havelland stellt die SPD die größte Fraktion. Rocco Buchta ist unser Fraktionsvorsitzender. Über eine Zählgemeinschaft sind wir in der Kreisverwaltung mit den Beigeordneten Elke Nermerich und Henning Keller und dem Dezernenten Dennis Granzow stark vertreten.

Im September stehen auch Bürgermeisterwahlen in Nauen an, der Kandidat der SPD ist Oliver Kratzsch.

Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, uns unterstützen oder auch der SPD Havelland beitreten wollen.

Ihr

Martin Gorholt

 

 

 

 

 

Brandanschlag auf zuküftiges Flüchtlingsheim in Nauen

Entsetzen über Brandanschlag

Flüchtlinge willkommen heißen

Entsetzt und schockiert äußert sich die SPD Havelland über den Brandanschlag auf die Sporthalle in Nauen, die als vorübergehende Flüchtlingsunterkunft geplant war. "Es sind offensichtlich Verbrecher am Werk, die vor nichts zurückschrecken", erklärte der stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Oliver Kratzsch. Zu den geistigen Brandstiftern gehören zum Beispiel die Betreiber der Internetseiten von "Nein zum Heim in Nauen", die ekelhaft den Brandanschlag kommentieren.

Alle demokratischen Kräfte und Parteien müssen jetzt zusammen stehen und jede Form von Gewalt und Rechtsextremismus zurückweisen. Die SPD Havelland wird die Politik des Landkreises zur Unterbringung von Flüchtlingen voll unterstützen und ruft die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die Flüchtlinge willkommen zu heißen.

Nur noch eine Ruine. Zum Glück war die Halle noch leer.
Der Innenminister des Landes Brandenburg, Karl Heinz Schröter mit Bürgermeister und Stellv. Landrat

UB-Parteitag am 6.6.15 in Falkensee

 

Am 6. Juni 2015 fanden sich bei tropischen Temperaturen über 70 Delegierte aus dem Havelland zum jährlichen Unterbezirksparteitag zusammen. Im Mehrgenerationenhaus des ASB Falkensee wurden der UB Vorstand und weitere Gremien neu gewählt, sowie Anträge zur Organisation der SPD im Havelland und zu Kitagebühren ausführlich diskutiert und beschlossen.

70. Jahrestag der Befreiung

 

Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus haben die Linke und die SPD Havelland Kränze in Falkensee und Dallgow-Döberitz niedergelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

SPD-Unterbezirk Havelland
SPD-Landesverband Brandenburg
Regionalzentrum Nordwest
Friedrich-Engels-Straße 25
16816 Neuruppin

Telefon: +49 (3391) 3279
Telefax: +49 (3391) 650154